Gesamt
Handling
Stabilität
Verarbeitung

Hauchzart

10 Jahre, bevor ich die Millenium-Stative bestellt habe, habe ich ein Paar vergleichbare Stative gekauft und ungefähr den doppelten Preis bezahlt, ohne Tasche. Heute weiß ich, warum. Die Millenium BS-2211 MKII Stative sind sehr filigran und für den harten Toureinsatz nur bedingt geeignet. Die Eloxierung ist so zart, dass sie beim ersten Transport verkratzt. Wenn man die Stative immer auf die gleiche Weise in der gleichen Tasche transportiert, bleibt der verkratzte Bereich recht klein und man kann einfach ein Stück schwarzes Gaffa drüberkleben. Ursache für die Kratzer ist ein weiterer Schwachpunkt der Stative: Die unteren Querstreben zwischen Rohr und Füßen sind verschraubt. Die Schrauben bzw. Muttern stehen hervor und verkratzen das zweite Stativ in der Tasche. Die Muttern sehen so aus, als wären sie selbstsichernd, sind es aber nicht. Ich habe schon mehrfach eine abgefallene Mutter aus der Stativtasche gefischt. Inzwischen habe ich auch die Muttern mit Gaffatape gesichert.

Die Stativrohre sind aus sehr dünnem Alu gefertigt, das leider auch sehr weich ist. Dadurch haben die Stative eine sehr starke Tendenz zum Verbeulen.

Aber genug gemeckert. Positiv ist zunächst mal das geringe Gewicht. Die Stative sind wunderbar transportabel und lassen sich auch jetzt noch problemlos auf- und abbauen. Vorbildlich sind auch die Sicherheitsaspekte. Das Auszugrohr wird durch einen robusten Splint gesichert, bei dem durch zwei sinnreiche Kerben sichergestellt ist, das man ihn nicht eben so durch Zufall rausziehen kann. Sehr gut auch die Luftdämpfung des Auszugrohrs. Auch wenn der Splint gezogen und die Feststellschraube geöffnet ist rauscht die Box nicht ungebremst in die Tiefe sondern senkt sich mit leisem Zischen majestätisch langsam ab.

Mit der Standfestigkeit der Stative hatte ich bis jetzt auch noch nie Probleme. Bis die mal umfallen muss schon irgendwo ein Elefant im Spiel sein.

Alles in allem finde ich die Stative ganz in Ordnung, auch wenn die Beziehung nicht von ganz so langer Dauer sein wird. Aber dafür waren sie ja auch nicht teuer.

Nachtrag:

Der Becher-ohne-Henkel-Effekt

Wenn bei einem Kaffebecher erst mal der Henkel abgebrochen ist, hält er danach ewig. Genauso ist es bei mir mit den Millenium-Stativen. Nach kurzer Zeit waren sie ziemlich mitgenommen, aber dieser Zustand ist jetzt stabil. Ich habe sie inzwischen seit 5 Jahren im Einsatz und sie funktioneren immer noch perfekt, obwohl sie ständig irgendwo herumgezogen werden.