Sennheiser IE 40 Pro Black

95 CHF Inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar

Produktdetails

Dynamischer In-Ear-Hörer

  • Impedanz: 20 Ohm
  • Audio-Übertragungsbereich: 20 - 18.000 Hz
  • Schalldruckpegel (1kHz / 1 Vrms): 115 dB
  • Klirrfaktor (1kHz, 94dB): < 0.1 %
  • Dämpfung < 26 dB
  • Wandlerprinzip: dynamisch
  • Kabellänge: 1,3 m
  • Gewicht: 18 g
  • Farbe: Schwarz
  • inkl. 3 Sätzen Silikonadapter (S, M, L), 1 Satz Schaumstoffadapter (M), Transport-Etui und Reinigungswerkzeug
1956
Thomann Verkaufsrang

In-Ear muss nicht leise sein

Der Sennheiser IE 40 Pro Black ist ein vergleichsweise günstiger Einstieg in die Welt des In-Ear-Monitorings. Der IE 40 ist in erster Linie für Performer auf der Bühne konzipiert und ist entsprechend robust und belastbar konstruiert. Durch den Bügel, der sich an das Ohr anschmiegt und das Kabel nach hinten abführt, ist stets ein sicherer Halt garantiert und das Kabel ist nicht im Weg. Dazu spricht für den IE 40 Pro Black auf der Bühne, dass er wirklich sehr laut spielen kann, ohne zu verzerren und bis zu 26 dB Abschirmung von Außengeräuschen bietet. Das sorgt auch beim Schlagzeuger für gute Laune.

Kleiner Stöpsel, großer Sound

Im Inneren des Sennheiser IE 40 Pro Black arbeitet ein 10mm-Breitbandtreiber, der einen Frequenzbereich von 20 Hz bis 18.000 Hz abdeckt. Für ein Ein-Treiber-System – bei dem ein Schallwandler den ganzen Frequenzbereich abbildet - hat der Sennheiser IE 40 Pro Black einen sehr straffen Bass- und Sub-Bass-Bereich. Das wird unter anderem durch die justierbare Tiefe der Ohrpassstücke erreicht. Von diesen gibt es übrigens drei Paar aus Silikon und ein Paar aus Schaumstoff in verschiedenen Größen, sodass der IE 40 Pro Black ohne Aufwand an die individuelle Ohrform angepasst werden kann.

Mehr hören, Ohren schützen

In-Ear-Monitoring ist eine individuelle Sache und nicht jeder findet Freude daran. Wer aber die Gelegenheit hat, es auszuprobieren, sollte es auf jeden Fall tun, denn es bietet nicht nur mehr Detail im Monitoring, es entlastet auf die Dauer auch das Gehör enorm. Der Sennheiser IE 40 Pro Black ist ein solider In-Ear-Kopfhörer für den Einstieg. Hier bekommt man einen guten Sound und ordentliche Haltbarkeit für einen Preis, der um ein Vielfaches unter dem Betrag liegt, den man für Mehr-Treiber-Systeme in High-End-Qualität hinlegen muss. Aber auch als Kopfhörer für unterwegs macht der IE 40 Pro Black eine souveräne Figur.

Über Sennheiser

Im Juni 1945 gründete Prof. Dr. Fritz Sennheiser das Laboratorium Wennebostel, welches anfänglich Messgeräte produzierte. 1945 durch Siemens beauftragt, entwickelte das junge Unternehmen das Mikrofon MD-1, das im Jahr 1946 auf den Markt kam. Nach der Entwicklung weiterer Mikrofone wurde das Unternehmen 1958 in Sennheiser electronic umbenannt. Zwei Jahre später stellte Sennheiser das dynamische Mikrofon MD 421 vor, das bis heute produziert und von vielen nach wie vor sehr geschätzt wird. Durch weitere Top-Entwicklungen wie beispielsweise dem Kopfhörer HD 414 und dem Mikrofonklassiker MD 441 konnte das Unternehmen international überzeugen, sodass Sennheiser heute einer der führenden Hersteller für Mikrofon- und Kopfhörersysteme ist.

Besser klingen und besser hören

Der einfachste Weg, einen besseren Livesound zu bekommen, ist in der Regel In-Ear-Monitoring. Klingt erstmal nach Quatsch, denn das Publikum kriegt ja keine Stöpsel in die Ohren. Aber wer es schafft, die Lautstärke auf der Bühne durch Monitorlautsprecher zu senken, hat plötzlich kaum noch Probleme mit Rückkopplungen, und Mikrofone können platziert werden, ohne dass Kompromisse eingegangen werden müssen, und natürlich gibt es viel weniger Bleed. Eine kleine Band mit Sennheiser IE 40 Pro Black Hörern auszustatten, kostet kein Vermögen, aber der Effekt ist enorm. Besser klingen und besser hören: Win-Win.

Ihr Ansprechpartner: Beschallung

Besucher dieses Produktes haben folgendes bei uns gekauft

Verwandte Produkte