7. Baby Dezibel

Wiederholt wurde schon der Begriff dB (Dezibel) genannt. Ihn für Laien einigermaßen verständlich zu erklären, ist schon schwierig, weil selbst Fachleute manchmal nicht durchblicken. Für die Bandarbeit ist es eigentlich auch unerheblich, sich damit aus zu kennen. Trotzdem möchte ich eine kurze Begriffsbestimmung der Vollständigkeit halber versuchen.

Der Ausdruck Dezibel stammt von der Maßeinheit Bel, die wiederum nach dem englischen Physiker G. Bell (Telefon!) benannt wurde. Ein Dezibel, kurz dB, ist also ein Zehntel Bel. Das ist ein Maß, das im elektroakustischen Bereich benutzt wird, um die Verstärkung und Dämpfung von elektrischen Spannungen, Strömen und Leistungen anzugeben. Dieses Maß stellt sich in dekadisch logarithmischen Werten dar, die dem logarithmischen Lautstärkeempfinden des menschlichen Ohres etwa entsprechen.

Um elektrische Spannungen geht es zum Beispiel bei Pegelangaben. Solche Pegel sieht man bei jedem Kassettendeck optisch angezeigt, wenn die Zeiger oder Leuchtdioden im Rhythmus der Musik wackeln. Die Anzeigeinstrumente zeigen einem ja eigentlich nur die Höhe einer gemessenen Spannung an. Die Größenordnung der Pegelangabe erfolgt in dB. Das hat gute Gründe.

Wenn man sich vorstellt, dass solche Pegel Spannungen umfassen, die vom Millivoltbereich bis zu einem Volt gehen können, dann wird klar, dass ein solcher Bereich grafisch nur in einer meterlangen Darstellung erfolgen kann. Deshalb ist der dB-Wert als logarithmischer Wert gut geeignet, weil er den großen Bereich optisch verkürzt, wobei die Berechnung übersichtlich bleibt. Und so können wir eben auf Zeigerinstrumenten oder Leuchtbändern dB-Werte ablesen. Die entsprechenden Formeln zur Berechnung erspare ich uns hier.

Praktisch bedeutet dies: Wird die Spannung verdoppelt, bedeutet das immer eine Erhöhung um 6 dB. 20 dB entsprechen einer zehnfachen Zunahme.

Umgekehrt bedeuten -20 dB, dass der Pegel auf ein Zehntel des Ausgangswertes gesenkt wurde. Die Angaben gelten also auch immer für die Dämpfung der Signale.

Allerdings gibt es bei dieser Geschichte eine Falle. Die Elektroniker machen es sich gern etwas komplizierter, indem sie diese Regel zwar anwenden, für unterschiedliche Anwendungen aber verschiedene Bezugspegel, also Nullpunkte der Skala, verwenden.

Ein Bezugspegel bezieht sich auf eine Spannung von 1 Volt: 1 V = 0 dB
Der gerade genannte Bezugspegel 1 V = 0 dB wird zur Abgrenzung mit einem Zusatz versehen: 0 dBV
Ein weiterer – heute gebräuchlicher - Bezugspegel für den Nullpunkt, der sich besonders in der Tonstudiotechnik durchgesetzt hat, bezieht sich auf eine Spannung von 0,775 Volt, die sich aus einer elektrischen Leistung von 1 mW (Milliwatt) gemessen an einem Widerstand von 600 Ohm errechnet: 0,775 V = 0 dB
Auf diesen Nullpunkt sind nun alle anderen Spannungen bezogen, unabhängig vom Widerstand. Auch für ihn gilt bei Verdoppelung der Spannung eine Zunahme um jeweils 6 dB. Zur Unterscheidung wird der Buchstabe U (früher m) angehängt: 0,775 V = 0 dBU

1,55 V = +6 dBU

+6 dB ist der so genannte Studionormpegel für elektrische Signale. Danach werden z. B. Bandmaschinen eingemessen, weil professionelle Mischpulte diesen Pegel bei Vollaussteuerung abgeben. Man muss also aufpassen, dass man die Nullpunkte nicht verwechselt, weil sich daraus andere dB-Werte ergeben. Noch mal: 1 V = 0 dBV

0,775 V = 0 dBU

In der noch jungen digitalen Welt gibt es ebenfalls eine eigene Pegelnorm: dBfs

"fs" bedeutet "full scale" und umfasst den 16-Bit-Zahlenwert von -32768 bis +32768.

Auch im Zusammenhang mit Lautsprechern und Boxenbau werden dB-Angaben wichtig. Die Werte für akustische Schalldrücke oder Leistungen ergeben sich aus dem Nennschalldruckpegel eines Lautsprechers. Der Nullpunkt (der dritte!) ist hier die Hörschwelle. 0 dB ist der Schalldruck, bei dem man gerade den Lautsprecher zu hören beginnt. Den Nennschalldruckpegel misst man, indem dem Lautsprecher eine elektrische Leistung von 1 W bei 1 m Abstand vom Messmikrofon unter dem Rauschen eines durchschnittlichen Frequenzbandes zuführt. Misst man nun bei einer derartigen Anordnung, dass der Lautsprecher einen Nennschalldruck von 91 dB hat und stellt fest, dass er mit 120 W belastet werden kann, so kann man den maximalen Schalldruck, den der Lautsprecher liefern kann, ablesen:

Leistung Schalldruck in dB
1 W = 91 dB
2 W = 94 dB
4 W = 97 dB
8 W = 100 dB
16 W = 103 dB
32 W = 106 dB
64 W = 109 dB
128 W = 112 dB

Der Lautsprecher wird also ungefähr einen größtmöglichen Schalldruck von 111 dB liefern. Aus der Tabelle ist ersichtlich, dass sich jeweils bei Verdoppelung der elektrischen Leistung der Schalldruckpegel um 3 dB erhöht. Es ist sicher auch leicht verständlich, dass der Wirkungsgrad eines Lautsprechers umso besser wird, je weniger Leistung bei höchstmöglichem Schalldruck man ihm zuführen muss. Ein Lautsprecher, der in der Versuchsanordnung bei Zuführung von 1 W einen Nennschalldruckpegel von 97 dB aufweist, wäre viermal lauter als der Lautsprecher in der Tabelle oben. Wollte man beim Tabellenlautsprecher das gleiche Ergebnis erzielen, müsste man ihm die vierfache Leistung zuführen.

Ihre Ansprechpartner

Produkte mit den besten Bewertungen

  1. EV ELX 115P

    EV ELX 115P

    Sofort lieferbar
    569 CHF
    857,53 CHF
  2. EV ELX 115

    EV ELX 115

    Sofort lieferbar
    345 CHF
    485,81 CHF
  3. RCF ART 310 A MK III

    RCF ART 310 A MK III

    Sofort lieferbar
    309 CHF
  4. EV ZLX 15P

    EV ZLX 15P

    Sofort lieferbar
    439 CHF
    639,62 CHF
  5. EV ZLX 12P

    EV ZLX 12P

    Sofort lieferbar
    366 CHF
    511,45 CHF
  6. JBL Eon 615

    JBL Eon 615

    Sofort lieferbar
    409 CHF
    685,34 CHF
  7. EV ELX 112

    EV ELX 112

    Sofort lieferbar
    265 CHF
    370,45 CHF
  8. Bose S1 Pro System

    Bose S1 Pro System

    Sofort lieferbar
    559 CHF
  9. the box pro Achat 112M

    the box pro Achat 112M

    Sofort lieferbar
    345 CHF
  10. EV ELX 112P

    EV ELX 112P

    Sofort lieferbar
    495 CHF
    742,16 CHF
  11. the box pro Achat 104

    the box pro Achat 104

    Sofort lieferbar
    60 CHF
  12. the box PA 302

    the box PA 302

    Sofort lieferbar
    142 CHF
  13. the box pro Achat 204

    the box pro Achat 204

    In 2-3 Wochen lieferbar
    113 CHF
  14. Behringer B115MP3

    Beh­ringer B115MP3

    Sofort lieferbar
    245 CHF
    424,74 CHF
  15. the box pro Achat 104 A

    the box pro Achat 104 A

    In 2-3 Wochen lieferbar
    91 CHF

Beliebte Marken

  • LD Systems
  • FBT
  • aspen pittman designs
  • Turbosound
  • TC-Helicon
  • dB Technologies
  • Bose
  • HK Audio
  • Mackie
  • Alto
  • Seeburg
  • Behringer

Die beliebtesten Produkte

  1. Bose S1 Pro System

    Bose S1 Pro System

    Sofort lieferbar
    559 CHF
  2. RCF ART 310 A MK III

    RCF ART 310 A MK III

    Sofort lieferbar
    309 CHF
  3. JBL Eon 615

    JBL Eon 615

    Sofort lieferbar
    409 CHF
    685,34 CHF
  4. RCF LF18G401

    RCF LF18G401

    Sofort lieferbar
    244 CHF
  5. Mackie Thump 12A

    Mackie Thump 12A

    Sofort lieferbar
    279 CHF
  6. JBL Control 1Pro Pair

    JBL Con­trol 1Pro Pair

    Sofort lieferbar
    119 CHF
    230,21 CHF
  7. the box pro DSP 115

    the box pro DSP 115

    Sofort lieferbar
    255 CHF
  8. JBL IRX 108 BT

    JBL IRX 108 BT

    Sofort lieferbar
    335 CHF
    421,34 CHF
  9. the box pro Mon A12

    the box pro Mon A12

    Sofort lieferbar
    285 CHF
  10. JBL IRX 112 BT

    JBL IRX 112 BT

    Sofort lieferbar
    399 CHF
    495,26 CHF
  11. the box CL 110 Top MK II

    the box CL 110 Top MK II

    Sofort lieferbar
    233 CHF
  12. Alto TS 310

    Alto TS 310

    Sofort lieferbar
    244 CHF
    380,15 CHF
  13. the box CL 112 Sub MK II

    the box CL 112 Sub MK II

    Sofort lieferbar
    309 CHF
  14. the box MA8/2 CL

    the box MA8/​2 CL

    Sofort lieferbar
    118 CHF
  15. the box Speaker 18-500/8-A

    the box Speaker 18-500/​8-A

    Sofort lieferbar
    144 CHF